weather-image
Petzer Kindergarten geht zur Polizei

Halunken auf der Spur

Bückeburg (bus). Mit einem Besuch des Polizeireviers Bückeburg ist das im Kindergarten Petzen organisierte Projekt "Gewaltprävention Konflikttraining" beendet worden.

Gebannt verfolgten die Petzer Kindergartenkinder den Erläuterung

Die Stippvisite bei den Ordnungshütern entpuppte sich als gleichermaßen spannende wie informative Angelegenheit. Die speziell für die zukünftigen Schulanfänger veranstaltete Aktion vermittelte sowohl Allgemeinwissen - "die Polizei hat auch Fahrräder" - als auch Einblicke in das Geschehen auf der Wache, in den Zellen und in einem Streifenfahrzeug. Eine der besonders spannenden Stationen der von Swintha Buhrmester geführten Tour war die erkennungsdienstliche Abteilung. Hier erläuterte der Spuren- und Fährtenexperte Uwe Heidelmann die vielfältigen Möglichkeiten, Verbrechen vorzubeugen und Halunken auf die Spur zu kommen. Am Beispiel von Leon Franke erfuhren dessen Wegbegleiter aus Petzen, wie das Aussehen durch eine Perücke verändert werden kann, anhand von Fingerabdrücken erläuterte Heidelmann die Unverwechselbarkeit bestimmter körperlicher Merkmale. Zudem lernten die Gäste, auf welche Art und Weise die Polizei "richtige" Fahndungsfotos angefertigt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt