×

Hallenendrunde ist das Ziel der TuSG Wiedensahl

Frauenfußball (pm). Als letzte der drei Schaumburger Bezirksteams will die TuSG Wiedensahl die Hallenendrunde erreichen. Am vergangenen Wochenende war der TSV Bückeberge in die Finalrunde der besten acht Mannschaften am 24. Februar in Mellendorf eingezogen. Der VfL Bückeburg war dagegen gescheitert. Neben der Eintracht haben der HSC Hannover, Eintracht Hameln und der TSV Havelse II ein Endrundenticket gebucht.

In Duingen werden am Sonntag vier weitere Teams dazu stoßen. In der ersten Gruppe kämpfen von 9 Uhr an mit dem TSV Deinsen, dem PSV Hildesheim und der SG Hemmingen gleich drei Bezirksoberligisten ums Weiterkommen. Mit dabei sind auch der TuS Kleefeld, die TSG Ahlten II und die SpVg Laatzen aus der Bezirksliga. In der Nachmittagsgruppe von 14 Uhr an kommt auch die TuSG Wiedensahl ins Spiel. Neben dem Titelverteidiger MTV Mellendorf II erscheinen jedoch die Bezirksligisten FC Latferde, TSV Deinsen II und BW Hildesheim sowie Bezirkoberliga-Schlusslicht Hannover 96 für den Schaumburger Masterssieger schlagbar. Die Endrundequalifikation ist drin für die TuSG und würde dem Team sicherlich weiteres Selbstvertrauen für die Aufholjagd in der Rückrunde der Bezirksliga verschaffen, Voraussetzung ist jedoch einer der ersten beiden Gruppenplätze.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt