×

Hallenbad-Team plant den Neustart nach der Corona-Pause

Was lief gut und was lief schief in dieser Woche? Unser „Top und Flop“.

Top: Rund acht Monate mussten die Schwimmfans coronabedingt darauf verzichten, ihre Bahnen im Hallenbad ziehen zu können – ab dem 16. Juni können sie nun endlich wieder ins Wasser. Trotz sinkender Inzidenz gelten aber bestimmte Hygieneauflagen. So plant das Springer Hallenbad den Neustart.

Flop: Der Fall schnürt nicht nur Tierfreunden die Kehle zu: Ein Joggerin findet am Montagmorgen eine Katze, ausgesetzt in einer Transportbox in der Nähe einer Tierarztpraxis. Das wenige Wochen alte Tier, so stellt sich später heraus, hat ein zertrümmertes Rückgrat, muss eingeschläfert werden. Ein Fall von bestialischer Tierquälerei? Wir haben die Hintergründe recherchiert, mit Tierschützern und Polizei gesprochen: War es Tierquälerei - oder ein Unfall?




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt