weather-image
33°
VG gewinnt in Vahrenwald 3:0

Hagenburger Block ist nicht zuüberwinden

Volleyball (seb). Mit einem klaren 3:0 (25:22, 25:21, 25:19)-Erfolg kehrte die VG Hagenburg vom Gastauftritt beim TuS Vahrenwald zurück und kletterte damit in der Verbandsliga-Tabelle bis auf den dritten Platz.

Große Augen machte das Team um Trainer Bernhard Kleinelsen, als Guido Kelb mit seinem Spielerpass in der Hand in der Halle auftauchte und fragte, ob er helfen könne. Der Ältere der Kelb-Brüder fügte sich problemlos auf der Diagonalposition ins Team ein, Daniel Schneider wechselte dafür in den Hauptangriff. Der erste Satz war sehr ausgeglichen, die VG konnte sich mit zunehmenden Spielverlauf absetzen und somit den Durchgang mit 25:22 gewinnen.Ähnlicher Spielverlauf im zweiten Abschnitt, immer wenn die Gastgeber dran waren, gab es ein "Gruß" vom Hagenburger Block! Somit konnte auch der Satz 25:21 gewonnen werden. Im dritten Satz war es wieder die starke Blockreihe, die aus dem 11:11 ein 19:13 machte und somit für eine Vorentscheidung sorgte. Konnte der Block nicht den Angriff abwehren, so war Michael Korte zur Stelle und verwandelte im Hauptangriff! Die VG holte sich den Satz mit 25:19. Kleinelsen war es gelungen dem Team wieder neues Selbstvertrauen zu verleihen: "Wir haben heute wie aus einem Guss gespielt. Das Team hat nach dem schlechten Spiel vergangene Woche, die richtige Reaktion gezeigt."

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare