weather-image
16°
"BI Con": Verdacht auf Salamitaktik und Etikettenschwindel / Studie: Container unwirtschaftlich

"Hafen-Planer arbeiten mit Augenwischerei"

Cammer (bus). Die in Cammer angesiedelte Bürgerinitiative Containerhafen (BI Con) wirft den Verfechtern des an der Landesgrenze von Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen geplanten Containerterminals Augenwischerei vor. In einer Pressemitteilung, mit der die Initiative auf jüngste Veröffentlichungen in regionalen Tageszeitungen reagiert,findet der Vorwurf im Zusammenhang mit den Stichpunkten "Renaturierung der Bückeburger Aue" und "Anlage von breiten Grünstreifen" Verwendung. "Die Aue befindet sich heutzutage in ihrem natürlichen Flussbett und um sie herum ist sowieso alles grün", heißt es in der Mittei lung.

0000483369.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt