×
Evangelisches Frauentreffen Hildesheimer Land-Alfeld und Coppenbrügge

Gut behütet

Buchhagen. Viele der Frauen waren der Aufforderung von Renate Wiemann, Monika Bauch und Ulrike Parr gefolgt: „Bitte haben Sie Mut, kommen Sie mit Hut.“ Die Mitarbeiterinnen der Frauenarbeit des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Hildesheimer Land-Alfeld in der Region Coppenbrügge-Elze hatten zum Frauentreffen in die Gastronomie Mittendorf nach Buchhagen eingeladen. Erschienen waren dann doch einige mehr als die ursprünglich angemeldeten 230 Frauen. „Aber so etwas haben wir einkalkuliert“, meinte Renate Wiemann. Seit über 20 Jahren zeichnet sich die Coppenbrüggerin für die jährliche Durchführung des Kreisfrauentreffens in Buchhagen mitverantwortlich. Frauentreffen der ev.-luth. Kirchenkreise gibt es bereits seit den 50er Jahren. „Am Anfang waren es über ein Dutzend Kirchenkreise, die hier bei uns ihre Treffen abgehalten haben“, meint Stefan Mittendorf. Nach der Zusammenlegung vieler Kreise seien nur noch zwei übrig geblieben, die zu einem Jahrestreffen einladen. Einen „Quickstart“ legte Superintendent Christian Castel hin, dessen Ankunft sich um einige Minuten verspätet hatte. Kein Problem für Kirchenkreiskantor Christoph Pannek, der die Wartezeit mit einigen Liedern überbrückte. Alle 17 Kirchengemeinden des Kirchenkreises Hildesheimer Land-Alfeld sowie die Vertreterin der Kirchengemeinde Kirchbrak stellten ihre Gemeinde vor. „Immer gut behütet“, lautete das Thema der Landespastorin des Posaunenwerkes, Marianne Gorka. In ihrer interaktiv gestalteten Rede ging sie auf Begriffe ein wie: Alle unter einen Hut bringen, da geht mir doch der Hut hoch, mit Dir habe ich nichts am Hut oder einfach nur sich behüten und behutsam sein. „Behüten ist ein zentrales Leitbild der Kirche“, meint die Landespastorin. 740 Euro erbrachte die Kollekte, die zu gleichen Teilen für das Diakonische Werk und die Jugendarbeit des Kirchenkreises erbeten worden war. bor




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt