×
Verein zur Förderung des Bergmannswesens dankt dem Historiker Dr. Olaf Grohmann

Gütesiegel belohnt ihre Arbeit

Osterwald. Auf ein arbeitsreiches Jahr blickte Hans-Dieter Kreft in der Mitgliederversammlung des Vereins zur Förderung des Bergmannswesens Osterwald zurück. Insgesamt waren von den Vorstandsmitgliedern, den Helfern und einem Ein-Euro-Jobber 3524 Arbeitsstunden geleistet worden. „Die Arbeit hat sich gelohnt, denn vor einigen Wochen wurde dem Hüttenstollen als einzigem norddeutschen Besucherbergwerk das Museumsgütesiegel verliehen“, betonte der Vereinsvorsitzende.

Besonders hob er das Engagement von Dr. Olaf Grohmann hervor, der dem Verein als wissenschaftlicher Berater zur Seite steht, und viele Stunden in die Bewerbung für das Gütesiegel investiert habe. In der Versammlung wurde der Historiker zum „Bergmann ehrenhalber“ geschlagen.

In seinem Jahresrückblick hob Kreft auch die Sonntags- und Sonderführungen durch das Besucherbergwerk hervor. Bei 105 Führungen seien 1913 Besucher registriert worden – 1177 Erwachsene und 736 Kinder. „Das sind 210 Personen mehr als im Vorjahr“, bilanzierte der Vorsitzende. Dieses positive Ergebnis resultiere im Wesentlichen aus dem zweimaligen Besuch des Gymnasiums Burgdorf sowie aus dem Schnuppertag im Februar 2015. Dieser sei im Rahmen der Mitgliederwerbung veranstaltet worden mit dem Ergebnis, dass drei junge Leute dem Verein beigetreten sind, nämlich Sascha Fennekold, Jan Salewsky und Christoph Syrig.

Nach altem Bergmannsbrauch mussten die drei „Neuen“ in der Versammlung über das traditionelle „Arschleder“ der Bergmänner springen. Vom Schnuppertag im März im Hüttenstollen erhoffte sich Kreft einen Mitgliederzuwachs, denn derzeit sei die Zahl der Mitglieder auf 67 Personen zurückgegangen. Es soll auch wieder einen Kindertag geben, und zwar am Sonntag, den 12. Juni.

3 Bilder
Jan Salewsky steigt lässig über das „Arschleder“. sto

Großes Ziel des Bergmannsvereins ist nicht nur die Werbung jüngere Mitglieder, sondern auch die Verjüngung des Vorstandes. In der Versammlung unter der Wahlleitung von Günther Böllersen wurde diesem Ziel mit der Wahl zweier junger Leute nähergekommen. Kai-Xaver Reimann wurde als Nachfolger von Bernhard Bringmann zum stellvertretenden Vorsitzenden und Anna Kreft zur Schriftführerin gewählt. Sie tritt die Nachfolge von Michael Heinrich an. Vorsitzender bleibt Hans-Dieter Kreft und als Kassierer fungiert weiterhin Werner Griese. Bernhard Bringmann wurde für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. „Das Besucherbergwerk ist eine Bereicherung für unseren Ort“, betonte Ortsbürgermeister Torsten Hofer am Ende der Versammlung.sto

V. li.: Werner Griese, Betriebsleiter Axel Kosanke, Bernhard Bringmann, Michael Heinrich, Anna Kreft, Dr. Olaf Grohmann, Hans-Dieter Kreft und Kai-Xaver Reimann.sto




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt