weather-image
31°
Bauern aus dem Sünteltal helfen sich gegenseitig bei der Lagerung der stinkenden Düngersuppe

Gülle in Hülle und Fülle – aber noch Platz da

Bad Münder (st). In der Nacht zu gestern hat es wieder geschneit – der Winter scheint kein Ende zu nehmen. Problematisch vielleicht für die Autofahrer, richtig kritisch für Bauern mit Viehhaltung. Warum? Bei gefrorenem Boden und auf Flächen mit einer Schneedecke dürfen die Landwirte keine Gülle ausbringen. Da der Stoffwechsel der Tiere im Winter nicht lahm liegt, sammelt sich die Gülle in den Aufbewahrungsmöglichkeiten auf den Höfen und droht mancherorts sogar die Lager-Kapazitäten zu sprengen. Im Sünteltal rücken die Bauern zusammen, um das Problem zu lösen: Gegenseitig überlässt man sich noch ungenutzten Stauraum.

270_008_4252985_lkbm_101_2.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt