×

Grundstücksfragen beschäftigen den Ortsrat

BAD MÜNDER. Andere Kommunen haben ihre ersten Erfahrungen mit öffentlichen Sitzungen in Zeiten der Corona-Pandemie bereits gemacht – in Bad Münder wird heute erstmals wieder im direkten Austausch der Fraktionen diskutiert.

Der Ortsrat der Kernstadt tagte zuletzt im Vorfeld der dann später Corona-bedingt abgesagten Ratssitzung. Unter dem Einfluss der Corona-Beschränkungen steht auch die Sitzung des Ortsrates, denn heute kommen die Mitglieder nicht wie üblich im Sitzungszimmer des Steinhofs zusammen, sie weichen auf einen Saal aus: den Martin-Schmidt-Saal. Das bedeutet dennoch, dass wegen der einzuhaltenden Abstände nur eingeschränkter Platz für die Zuhörer zur Verfügung steht. Und: Zuhörer werden dringend gebeten, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Beraten wird ab 19 Uhr über Themen ganz unterschiedlicher Natur, insbesondere die Positionierung des Ortsrates zu einem Grundstücksverkauf sticht aus der Tagesordnung heraus. Im Gewerbepark Rahlmühle will die Post ein Grundstück kaufen, um dort den Zustellstützpunkt für Bad Münder und die Ortsteile aufzubauen (NDZ berichtete). Aktuell werden Brief- und Paketsendungen noch vom Standort Süntelstraße aus verteilt, die Post will den gemieteten Standort jedoch aufgeben.

Beraten wird auch das Vorhaben der Telekom, im Bereich Ramena einen neuen Mobilfunkmasten zu errichten. Auch eine weitere Grundstücksfrage soll erörtert werden – die der künftigen Nutzung des Grundstücks Kellerstraße 9.jhr




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt