weather-image
28°

Grundschule dreht Doku über Kinderrechte

BAD MÜNDER. Vor 25 Jahren trat die UN-Kinderrechte-Konvention in Kraft – Anlass genug für die Film AG der Grundschule Bad Münder, einmal eine Kinderrechte-Schule vor die Kamera zu nehmen. Für ihren neuen Dokumentarfilm haben die jungen Filmemacher sich an ein demokratiepädagogisches Projekt gewagt.

Am Set mit der Grundschule Bad Münder: Dreharbeiten zum Dokumentar-Film „Auf dem Weg zur Kinderrechte-Schule“.

Mehrere Tage im März waren sie in der rheinhessischen Kleinstadt Gau-Algesheim in der Nähe von Mainz zu Gast. An der dortigen Schloss-Ardeck-Grundschule werden die Kinderrechte schon seit Langem groß geschrieben.

Zu Beginn hatten sich die Kinder aus Bad Münder mit ihren zahlreichen Film-Produktionen vorgestellt. Anschließend begleitete das Filmteam die Schüler bei dem großen Schulfest und den Vorbereitungen dazu, bei dem die Kinderrechte im Mittelpunkt standen. Außerdem haben sie Kinder und Lehrer der Grundschule interviewt, um mehr über das Engagement der Grundschule zu erfahren. Übernachtet wurde bei Gastfamilien.

Die junge Filmcrew um Ninke Bons, Stella Iredi, Lukka Kleyboldt, Janne Rakel, Moritz Willer, Mats und Philip Lübbering stellt ihren Dokumentarfilm mit dem Titel „Auf dem Weg zur Kinderrechte-Schule“ am Dienstag, 30. Mai, in der Aula der Grundschule Bad Münder vor. Das „Frühstücks-Kino“ beginnt um 9 Uhr, eingeladen sind alle Freunde der Schule.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare