254 Pferde in Ahnsen am Start / Geländeparcours wird immer beliebter / Tragischer Unfall beim Springen

"Grünes Turnier": Ross und Reiter geben alles

Ahnsen (sig). Drumherum hat es gedonnert und geblitzt, aber während der Wettbewerbe sind die Reiter in Ahnsen vom Unwetter verschont geblieben. "Da haben wir in der Vergangenheit schon andere Erfahrungen machen müssen", stellte Turnierleiter Friedrich-Wilhelm Lohmann fest. Er machte ohnehin diesmal einen weniger gestressten Eindruck. Die Veranstaltung war nicht überdimensioniert und konnte deshalb ihren Zeitrahmen gut einhalten.

Die Siegerin der schwersten Dressurprüfung des Ahnser Turniers k


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt