weather-image
Das ehemalige Ceylon ist für seinen großartigen Tee bekannt / Leserreise

Grüne Felder, weiße Strände: Sri Lanka ist ein Inselparadies

Colombo. Nahe Kandy reift Großartiges heran: Hier liegt eines der bedeutendsten Teeanbaugebiete der Welt. Kilometerweit reihen sich unzählige glänzend-grüne Sträucher aneinander. Tamilische Frauen stehen inmitten dieses grünen Meeres und ernten flink und fleißig. Der Teeanbau hat in Sri Lanka eine lange Tradition. Schon zu Kolonialzeiten wurde dort in großem Stil auf die Finesse eines Getränks gesetzt. Erst war’s Kaffee, dann Tee. Und weil das schon eine ganze Weile her ist, wird der Tee aus Sri Lanka auch heute noch Ceylon-Tee genannt. Denn Sri Lanka ist das ehemalige Ceylon.

Sonne, Strand und Meer: Sowohl das Binnenland als auch die Küsten machen Sri Lanka zu einer paradiesischen Insel.

Autor:

Jean LeGrand


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt