×

Grüne distanzieren sich von Fraktionskollegin

Die Grünen-Politikerin Sabine Schiepanski hatte in der Sitzung des Springer Stadtrates vor den Sicherheitsproblemen gewarnt, die der Flüchtlingszustrom mit sich bringen würde. Wenn das Springer Krankenhaus zur Notunterkunft erklärt werde, müsse die örtliche Polizeidienststelle verstärkt werden. "Mit aller Deutlichkeit distanzieren sich die übrigen Fraktionsmitglieder von Bündnis 90/Die Grünen von den Äußerungen", schreibt jetzt die Fraktionsvorsitzende Ursula Schulz-Debor. Der Vorfall solle fraktionsintern aufgearbeitet werden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt