weather-image
13°
Blauer Kleinwagen flüchtet Richtung A 2 / Polizei fragt: Wer kennt diesen Mann?

Großfahndung nach Bankräuber ohne Erfolg

Bad Nenndorf (rwe). Die Suche nach dem Mann, der gestern Nachmittag die Sparkassen-Filiale in Hasteüberfallen hat, ist zunächst ohne Erfolg geblieben - obwohl die Polizei sofort eine Großfahndung einleitete und die Gegend auch vom Hubschrauber aus absuchte.

"Das ging alles sehr schnell", sagt Peter Hochheim vom Kommissariat Bad Nenndorf zum Ablauf desÜberfalls. Gegen 15.40 Uhr betrat der korpulente Mann mittleren Alters die Zweigstelle der Sparkasse in der Haster Hauptstraße. Er trug Jeans und weiße Turnschuhe, die Kapuze seines dunkelblauen Pullis hatte er weit hinunter gezogen, das Gesicht hinter einer Sonnenbrille versteckt. In der Hand hielt der Unbekannte eine große Pistole, die er in die Höhe hielt und mit der er die Anwesenden bedrohte. Nachdem er das Geld bekommen hatte, machte er auf dem Absatz kehrt und stieg in seinen dunklen Kleinwagen, den er am Straßenrand direkt vor dem Haus geparkt hatte. Der Täter brauste in Richtung Kolenfeld davon, vermutlich mit dem Ziel A 2. Jetzt hofft die Polizei, dass jemand den Mann auf dem von derÜberwachungskamera aufgezeichneten Bild erkennt. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion in Nienburg entgegen, (05021) 97780.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78934
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote (Online): Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt