×
Acht neue Auszubildende begrüßt

Großer Tag für JA-Bedienstete

HAMELN. 15 Urkunden brachte der Leiter der Jugendanstalt (JA), Wolfgang Kuhlmann, mit zur Feierstunde in der Aula der JA. Adressaten: Sechs Frauen und neun Männer in unterschiedlichen Abschnitten ihrer zweijährigen dualen Ausbildung zur Justizvollzugsfachwirtin bzw. zum Justizvollzugsfachwirt.

Die meisten hatten zuvor einen anderen Beruf erlernt. Aber auch mit Mittlerer Reife oder einem höherwertigen Schulabschluss kann man diesen anspruchsvollen Beruf im Justizvollzug erlernen.

Zwei Bedienstete wurden zu Beamten auf Lebenszeit ernannt, nachdem sie sich in der Probezeit nach erfolgreicher Ausbildung in der Praxis bewährt haben. Fünf frischgebackene Justizvollzugsfachwirte dürfen sich nach bestandener Laufbahnprüfung am Ende ihrer Ausbildung Beamte auf Probe nennen.

Berufen zu Obersekretäranwärtern im Justizvollzugsdienst wurden die übrigen acht Personen. Das bedeutet, dass sie jetzt in die Ausbildung starten. In würdigem Rahmen leisteten sie gegenüber dem Leiter der JA den Diensteid auf das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und die niedersächsische Verfassung.

Informationen über den Beruf eines Justizvollzugsfachwirtes, über die Ausbildung und das Bewerbungsverfahren gibt es bei Herrn Krumm und Herrn Gründel unter 05151/904107.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt