×
Beachvolleyball auf dem Obernkirchener Kirchplatz / Drei Schaumburger Teams bei den Frauen

Großer Favoritenkreis beim 3. Top 10-Turnier

Beachvolleyball (seb). Der Obernkirchener Kirchplatz verwandelt sich so langsam in eine Beachvolleyball-Arena, denn am Freitag um 14 Uhr startet das 3. Top 10-Beach- Volleyball-Turnier mit der Qualifikation der Herren. Die Spiele des Hauptfeldes beginnen am Sonnabend nach der offiziellen Eröffnung durch Schirmherr Bürgermeister Oliver Schäfer, die um 9.15 Uhr durchgeführt wird.

16 Herren- und 12 Damenteams kämpfen um den Turniersieg. Doch zuerst müssen die Beachvolleyball-Duos auf den Plätzen 13 bis 20 der Setzliste noch vier freie Hauptfeldplätze in der Qualifikation ausspielen. Bei den Herren gibt es viele Favoriten auf den Turniererfolg, denn die Leistungsdichte liegt eng beieinander. Die Nummer eins der Setzliste sind Matthias Merten und Mathias Sockel vom TSV Giesen. Gefolgt vom Duo Andre Schneider und Jan Siegmund sowie Benjamin Büttelmann und Dirk van Zwoll. Nicht zu unterschätzen, sind auch Jan-Erik Gatzke und Marvin Polte. Polte besitzt in Obernkirchen einen guten Namen. Vor drei Jahren gewann Polte, der für den ASV Dachau startet, zusammen mit seinem damaligen Partner Torsten Schoen das Top 10-Turnier in der Bergstadt. Das einzige Schaumburger Duo muss am Freitag die Qualifikation bestreiten. Florian Behrens (Luhdener SV) und Thorsten Stemme (TuSG Rolfshagen) besitzen aber nur eine Minichance, um das Hauptfeld zu erreichen. In der Damen-Konkurrenz gibt es nicht so viele Anwärter auf den Turniersieg. Zu beachten, ist das Regionalligateam Julia Höftmann und Josephine Steckler vom GfL Hannover. Das Duo bot in dieser Beachvolleyball-Saison schon beachtliche Leistungen. Ein weiterer Turnierfavorit sind auch die ehemaligen Zweitligaspielerinnen des MTV Obernkirchen Gabriele Helms (USC Braunschweig) und Annette Mzyk. Sie sicherten sich vor fünf Jahren auf dem Kirchplatz den Titel. Aber auch mit den Teams Daniela Hülsebusch/Tanja Hülsebusch undFranziska Bentrup/Anna-Lena Rahe ist zu rechnen. Außenseiterchancen besitzen die Duos Nina Ebinger und Stefanie Scheffler sowie Wiebke Kotthoff und Simone Wielart. Drei Schaumburger Mannschaften stehen auch im Hauptfeld. Auf der Position acht der Setzliste rangieren das Bergkruger Oberligapaar Gesa Busche und Maren Presser. Die Plätze elf und zwölf belegen die Bückeburger Teams Sabrina Kiemstädt und Claudia Molthan sowie Miriam Langer und Dorothea Reese. Damit ist auch über die Erfolgsaussichten der Bergkruger und Bückeburger Formationen alles gesagt. Mehr als der Olympische Gedanke - dabei sein ist alles - dürfte für das Schaumburger Trio nicht herausspringen. Der Zeitplan des 3. Top 10-Beach-Volleyball-Cup imÜberblick: Freitag, ab 14 Uhr: Qualifikation der Herren. Sonnabend, 9.15 Uhr: Begrüßung und Eröffnung durch Bürgermeister Oliver Schäfer; 10 Uhr: Turnierbeginn bei den Damen und Herren; 20 Uhr: Beachvolleyball-Party. Sonntag, 9.30 Uhr: Fortsetzung des Turnieres; 16 Uhr: Endspiele.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt