×
Kreispokal-Achtelfinale in Hameln-Pyrmont

Großenwieden und Rohden nur krasse Außenseiter

Fußball (de). Mindestens drei Kreisligisten stehen vor dem Aus im Hameln-Pyrmonter Kreispokal, der in die dritte Runde geht.

Der SV Lachem-Haverbeck tritt beim Drittletzten in der Ligatabelle, bei TB Hilligsfeld, an. Er ist klarer Favorit, sollte aber nicht darauf bauen, dass ihm der Sieg in den Schoß fällt. Man sollte deshalb keine Experimente eingehen, sondern von Beginn an konsequent auf Sieg spielen. Mit dem 10:2-Kantersieg gegen den VfB Hemeringen im Rücken erwartet Germania Hagen den TuS Rohden-Segelhorst, der nur Außenseiterchancen besitzt. Die Mannen um Trainer Uwe Rekate werden sicher ihre Chancen zu nutzen wissen. Beim TSV Großenwieden rätselt man nach wie vor, wohin der Weg führt. Wenn nun im Achtelfinale der Kreisligist TSV Bisperode ins Weserstadion kommt, ist der Gastgeber nur Außenseiter. Die Ansetzungen: Fr., 19 Uhr: Hilligsfeld - Lachem-Haverbeck; Sa., 14 Uhr: Emmerthal - Wallensen; So., 14 Uhr: Grohnde - Flegessen/Süntel, Remte Afferde - Latferde, Diedersen - Eintracht Afferde. 15 Uhr: Holzhausen - Salzhemmendorf, Hagen - Rohden-Segelhorst, Großenwieden - Bisperode.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt