60 Feuerwehrleute löschen ehemaligen Grill / Müll in der Ruine angesteckt?

Großeinsatz für Ruine: "Wir konnten es doch nicht einfach brennen lassen"

Rinteln (wm). Über drei Stunden brauchten 60 Feuerwehrleute aus Rinteln und Exten, um in der Nacht zum Montag ein Feuer im ehemaligen Grill am Rande des Sassenbergschen Kiesgeländes in den Griff zu bekommen. Dach und Decken des Grills sind längst eingestürzt, deshalb, schilderte Ortsbrandmeister Thomas Blauegestern, wäre es lebensgefährlich gewesen, die Ruine zu betreten: "Wir konnten es aber auch nicht einfach brennen lassen, denn im Gebäude brannte vor allem Müll lichterloh - Plastik, alte Matratzen, Möbelreste", womit, so Blaue, gefährliche Giftgase entstehen.

Bis morgens um zwei Uhr sind die Feuerwehrleute auf dem Ruinenge


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt