weather-image
Vor Gericht: Auftakt zum Prozess um den Tod am Bornbrink

Grausam: Würger drückt 30 Minuten immer wieder zu

Bückeburg (ly). Im Prozess um den mysteriösen Tod einer Bückeburgerin (49) hat der Angeklagte gestern zugegeben, dass er in der fraglichen Nacht mit dem späteren Opfer zusammen war. Er bestreitet jedoch, seine damalige Geliebte in deren Wohnung am Bornbrink im Oktober 2006 erwürgt zu haben.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt