×
Stadt und Kirchengemeinden reagieren

Grabpflege ist für viele Menschen eine Last

Für ältere Menschen ist die Grabpflege mitunter eine Herausforderung. In Bad Münder ist es daher möglich, Gräber auch vor Ablauf der Nutzungszeit von 20 oder 30 Jahren einebnen zu lassen. Die Anfragen danach treten vermehrt auf. Dann wird Rasen darauf gesät - für die Pflege wird allerdings eine zusätzliche Gebühr fällig.

Autor:

Mira Colic


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt