weather-image
22°
Sünteldörfer – ein starkes Stück Hameln

Goldener Boden und guter Geschmack

„Hier lebe ich!“ – Menschen aus den Sünteldörfern können diesen Satz gerne auch mit Ausrufungszeichen und Stolz sagen. Denn die Sünteldörfer sind in der Tat ein starkes, ja, ein ganz starkes Stück Hameln!

270_0900_37974_Clajusfgt.jpg

Der Grund ist die hervorragende Verbindung zwischen hohem Wohnwert und guten Fachbetrieben, die hier ihre Heimat haben. Das Know-how reicht vom kleinen, traditionsreichen Handwerksbetrieb bis zu lukullischen Höhepunkten. Ohne Frage: Hier stimmt die Mischung!

Und die Qualität sowieso. Da reicht ein Blick in die guten Gasthäuser dieser hübsch gelegenen Region. Das Hotel und Restaurant Waldhof Unsen leuchtet mit seiner Art der Gastlichkeit weit über die Grenzen des Sünteltals hinaus. Inhaber Friedrich Claus und sein Team machen den Waldhof Unsen seit vielen Jahren zu einem Top-Ausflugsziel für Gäste, die das Weserbergland besuchen und Einheimische, die gut speisen wollen. Und da ist auch ein angesehenes Gasthaus, genauer: das Landgasthaus Hesse in Welliehausen, Adresse für geschmackvolle Stunden! Die Atmosphäre ist einladend, die Küchenchefs verstehen es überdies immer wieder aufs Neue, Besonderes zu kreieren. Hier im Landgasthaus geht man nicht einfach essen, man geht auf eine kulinarische Entdeckungsreise zwischen filigraner Leichtigkeit und deftigen Gerichten, die ja schließlich auch Teil des Weserberglandes sind. Gut zu kochen drückt sich hier in hoher Kreativität und gutem Handwerk aus.

Ja, Handwerk ist ein denkbar gutes Stichwort, wenn es um die Sünteldörfer Holtensen, Unsen und Welliehausen geht. Wie es scheint, hat das Handwerk hier noch goldenen Boden. Wie anders ist es zu erklären, dass hier so viele traditionsreiche Unternehmen ihren Sitz haben? Zum Beispiel die Schlosserei Clajus. Inhaber Joachim Clajus und sein Team machen individuelle Lösungen möglich, sowohl für Private als auch für Unternehmen. Ihr goldenes Handwerk und ihr Rat sind seit über 30 Jahren gefragt und eine feste Größe im ganzen Weserbergland. Was das Clajus-Team aus Stahl „zaubert“, weiß Tischlermeister Dietmar Strunk ebenso aus Holz zu machen. Mit großer Kreativität und präziser Arbeit setzt er auch ungewöhnliche Kundenwünsche um, und als wenn die Adresse der Tischlerei – Leuchtzacken 4 – extra für sie ausgesucht worden wäre, ist seine Arbeit ein ebenso leuchtendes Beispiel für die hohe Qualität der Handwerksunternehmen in den Sünteldörfern. Apropos Holz: Mit dem Forstbetrieb Thomas Wittenberg ist bezüglich dieses natürlichen Werkstoffs noch ein weiterer Fachbetrieb vor Ort, auf den sich Kunden hundertprozentig verlassen können.

270_0900_37975_Kartoffeln_f.jpg
270_0900_37976_Essen_f.jpg

Nächster im Bunde dieser tollen Betriebe: Die Haustechnik und Service GmbH B. Krawutschke – in Sachen Sanitär eine Topadresse. Bernhard Krawutschke macht aus Wohnträumen Traumwohnungen, was Bad und WC angeht. Auch weitere Sanitärarbeiten gehören seinem Portfolio an. Dass allen Arbeiten eine gute Beratung vorausgeht, ist klar – gerade diese Nähe zum Kunden macht viele Betriebe aus dem Sünteltal zu hervorragenden Partnern für Bauherren und Sanierer. Dies gilt in der selben Branche auch für die Heinemeyer GmbH. Gas- und Wasserinstallationen sind der Schwerpunkt. „Aus alt wird neu – aus Öl mach Gas“: Hier kümmern sich gut ausgebildete Experten um die Wünsche der Kunden. Wie auch bei Maximilian Tacke, dem Tacke Bauservice-Unternehmen, das sich als Fachbetrieb für Maurer- und Betonbau-, Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerarbeiten, Wand- und Deckendurchbrüche und vielem mehr einen guten Namen gemacht hat. Guter Name – auch für die Strietzel GmbH gilt dies. Garten- und Grundstücksbesitzer werden hier geradezu glücklich, denn als Anbieter von vielfältigen Werkzeugen und Maschinen ist die Strietzel GmbH ein Klasse-Ansprechpartner für alle, die große Ziele haben und diese auch erreichen wollen.

Ja, ist schon klar: Das Unternehmen ist nicht in den Sünteldörfern zu finden, sondern in Pötzen. Na und? Das ist so nah dran, quasi die Verlängerung der Sünteldörfer. Und so darf auch das Möbelhaus Franz hier eben nicht unerwähnt bleiben. Grenzen sind gemeinhin fließend…

Doch zurück zu den drei Sünteldörfern: In Unsen gibt es den Kartoffelhof Klaus-Dieter Schuh. Da ist er wieder, der gute Geschmack, der eingangs dieses Textes schon in Bezug auf die Gasthäuser erwähnt wurde. Und so gut versorgt und gestärkt kann man dann auch sportlich werden. Der Sportverein Grün-Weiß Süntel hat jedenfalls einige Sportarten und Sparten zu bieten, bei dem man schön ins Schwitzen kommen kann. Fitness ist alles – und beim Grün-Weiß Süntel macht sie sogar Spaß. ey

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare