×
Siegfried und Ingrid Klose haben heute vor 50 Jahren Hochzeit gefeiert

"Goldene Hochzeit": Eheleute sind für jeden Tag dankbar

Ahnsen (mig). "Es war eine schöne und eine schwere Zeit, die wir nicht missen wollen. Wir sind für jeden Tag dankbar", sagen Ingrid und Siegfried Klose, deren 50. Hochzeitstag sich am Freitag jährt. Gefeiert wird die Goldene Hochzeit mit Gästen aus dem ganzen Bundesgebiet und aus Schweden am Sonnabend in der Vehler Kirche.

Wer an ihrem Haus im Schlesierweg vorbeifährt, sieht sofort, dass hier zwei "Heimgärtner" wohnen. 130 Geranien blühen, was das Zeug hält, von einer Fahrt zur Mosel hat Siegfried Klose einige Weinstauden mitgebracht. "Ich werde jetzt Weinbauer", scherzt der rüstige Senior. Klose hat lange Zeit in der Holz verarbeitenden Industrie gearbeitet, macht in Haus und Garten vieles selbst. Und auch seine Gattin hat sich noch lange nicht zur Ruhe gesetzt. Sie hilft ihren Kindern im Haushalt und wirkt als Vorsitzende desörtlichen Seniorenclubs. "Ich kann einfach nicht still sitzen, ich habe immer was zu tun", sagt sie. Um nicht einzurosten, sind die beiden Jubilare - trotz des Alters - fast jeden Tag an der frischen Luft. "Ich walke, außerdem schwimmen wir fast jeden Morgen, fahren Fahrrad und sind in der BSG aktiv", sagt die Rentnerin. Ehemann Siegfried ergänzt: "Die viele Arbeit hat uns jung gehalten." Schwer hatten es die beiden Ahnser vor allem in den Anfangsjahren. Siegfried Klose musste 1945 aus Schlesien in die spätere DDR fliehen, Ingrid Klose stammt ursprünglich aus Magdeburg. "Wir sind beide mit einem Koffer hier angekommen, das war alles was wir hatten. Was hier steht haben wir mit eigenen Händen erbaut", sagt Ingrid Klose. Kennengelernt haben beide sich dann in der Nähe des "Fuchsbaus" bei Schloss Baum. "Sie wollte zum Tanztee und zwei Leute aus unseren Gruppen kannten sich", schmunzelt Siegfried Klose. 1963 haben sie ihr jetziges Haus gekauft und es in den 70er Jahren - auch mithilfe der Nachbarschaft - erweitert. Mit einem leichten Grausen erinnert sich Ingrid Klose an eine Fahrt zur Mutter in der DDR. "Da bin ich zum ersten Mal wieder nach Hause gefahren, da hatte ich ziemliche Angst", sagt sie. Traurig stimmte sie auch, dass ihre Mutter nicht zu ihrer Hochzeit kommen konnte. Heute blickt das Jubelpaar auf eine "schöne und schwere Zeit" und auf zwei Kinder und sieben Enkelkinder zurück. "Wir sind sehr dankbar, wir haben sehr liebe Kinder und Enkelkinder. Wenn irgendwas ist, können wir uns immer an einen Enkel wenden", sagt Ingrid Klose, die sich von ihren Enkeln Nils, Torben, Hauke, Jörn, Johannes, Ruben und Rubea vor allem eines wünscht. "Das wir so eine gute Familie bleiben."




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt