weather-image
Möllenbeckerin Frieda Schlicht ist seit über 25 Jahren "Mutter der Kompanie"

Gold wert für ihre Feuerwehrkinder: "Unsere Frieda geben wir nicht her"

Möllenbeck (who). Wenn die 44 Jugendlichen der Jugendfeuerwehr oder die 14 Kinder der Minilöschergruppe logistische Unterstützung brauchen bei der Vorbereitung von Zeltlageraufenthalten und Veranstaltungen oder wenn Lunchpakete für Ausflüge vorbereitet werden müssen, dann ist Frieda Schlicht immer zur Stelle.

Immer mitten drin, so liebt es Frieda Schlicht. Möllenbecks Juge

"Seit 1982 etwa", rechnet sie zurück, engagiert sie sich für den Feuerwehrnachwuchs. Bis heute ist sie die "Mutter der Kompanie" für die Jungen und Mädchen geblieben. "Und ich hätte damals nicht geglaubt, dass es so viele Jahre werden würden", verrät die couragierte freundliche Frau, für die nicht wenige ihrer Feuerwehrkinder eigentlich ihre Enkel sein könnten. Kurz nachdem Frieda Schlichts Ehemann Herbert 1981 Leiter der 1978 gegründeten Jugendfeuerwehr geworden war, ist sie selber als Helferin eingestiegen, auch weil sie nicht alleine zu Hause sitzen mochte, während ihr Herbert seinen Jugendlichen das Einmaleins des Jugendfeuerwehrdienstes beigebracht hat. "Entweder man ärgert sich oder man macht selber mit", philosophiert Frieda Schlicht. Zuerst hatte sie kleinere Aufgabenübernommen und dann wurde es immer mehr. "Alles, was mit Essen, Trinken und Kleidung zu tun hat", erklärt sie und hat sich bis heute den Spaß im Sondereinsatz für den Feuerwehrnachwuchs bewahrt. Das könnte auch noch gut viele Jahre so weitergehen, bekräftigt Dennis Winter. "Unsere Frieda geben wir nicht her", ist sich der Möllenbecker Jugendfeuerwehrwart mit seiner Gruppe einig, als sie Frieda Schlicht kürzlich beim Gerätehaus mit einem Blumenstrauß für ihre treuen Dienste gedankt haben.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt