weather-image
17°
Vergewaltigungsprozess: Eltern und Brüder sagen aus / Schülerin weiter in Behandlung

Gold und Führerschein gegen Falschaussage

Rinteln (maf). Mit der Anhörung weiterer Zeugen ist der Vergewaltigungsprozess gegen einen 22-jährigen Rintelner fortgesetzt worden. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angestellten vor, im Dezember 2005 mit einer damals 15 Jahre alten Schülerin in der Dunkelheit auf einen Feldweg nahe des Rintelner Krankenhauses gefahren zu sein. Dort soll er das ihm bekannte Mädchen im Auto zum Oralsex genötigt haben (wir berichteten).



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt