weather-image
27°

Gök-Truppe mit ganz schwachen 45 Minuten

Jugendfußball (gk). In der A-Junioren-Niedersachsenliga kassierte der VfL Bückeburg eine 0:4-Niederlage beim SV Meppen. Schon zur Pause war die Partie entschieden. Der Gastgeber führte bereits mit 4:0.

Die Emsländer waren in den ersten 45 Minuten die spielbestimmende Mannschaft. Der SVM mit gefälligen Kombinationen und brandgefährlich nach Standards. Innerhalb von wenigen Minuten legte Meppen durch zwei Treffer nach Standardsituationen den Grundstein für den Heimerfolg. Der Referee zeigte nach einem Foulspiel im VfL-Strafraum auf den Punkt, Kip nutzte den Strafstoß und setzte die Kugel zum 1:0 ins Eck. In der 16. Minute wehrte die grün-weiße Deckung einen Eckstoß der Meppener zu kurz ab, Hoppe war zur Stelle und schob das Leder zum 2:0 über die Linie. Friedemann (25.) erhöhte sogar noch auf 3:0. Auf der anderen Seite besaßen die Gök-Schützlinge durch Brandhorst (19.) und Berkuti (30.) zwei gute Möglichkeiten, um zu verkürzen. Noch vor der Pause lief der VfL in einen Konter der Emsländer. Hoppe (42.) markierte das 4:0. In der zweiten Hälfte schaltete der Gastgeber einen Gang zurück und beide Teams lieferten ein verteiltes Spiel ab. Aber die Gök-Elf agierte an diesem Tag glücklos und vergab noch einige Chancen zur Ergebniskorrektur. Am Sieg des SV Meppen gab es nichts zu rütteln.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare