weather-image
35°
Cornelia Kurth spricht mit Sippenführer Eike Quast vom Stamm der "Helmburgis"

Gilt das Motto noch: Jeden Tag eine gute Tat?

Im Juli 1907, vor hundert Jahren, hatte der Gründer der Pfadfinderbewegung, Robert Baden-Powell, zum ersten Mal eine Gruppe Jugendlicher zu einem Jugendzeltlager ein. Ein Jahr später erschien sein berühmtes Buch "Scouting for boys", in dem er die Idee des "Learning by doing" beschrieb.

Eike Quast (18) ist Sippenführer im Stamm "Helmburgis" des "Bund


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt