×

Gigi und Garbo suchen nach Ruhe

Die beiden Katzenmädchen Gigi und Garbo suchen gemeinsam ein Zuhause.

Die Katzen wurden im Sommer 2020 in einer Gartenkolonie geboren und haben in den ersten Wochen wahrscheinlich keinen Kontakt zu Menschen gehabt. Auf einer Pflegestelle bei sehr einfühlsamen Menschen sei es gelungen, die beiden durch behutsames Streicheln zum Schnurren zu bringen und Nähe aufzubauen, berichten die Mitarbeiter des Tierheims Barsinghausen.

Garbo kann den großen Zweibeinern bisher nicht so recht vertrauen und ist noch sehr vorsichtig, aber sie lässt sich in Ruhesituationen anfassen und wird mit etwas Geduld, die Streicheleinheiten bald auch genießen können. Gigi kann sich oftmals nicht entscheiden, ob sie spielen möchte oder doch gestreichelt werden möchte.

Von vertrauten Menschen genießt sie die Streicheleinheiten durchaus schon und schnurrt dann. Mittlerweile sind die beiden seit einigen Wochen im Tierheim und das Team stellt fest, dass der trubelige Alltag zu stressig für sie ist.

Zwei ehrenamtliche Helferinnen bemühen sich abwechselnd täglich um Gigi und Garbo, jedoch sei es jetzt enorm wichtig, dass die beiden zeitnah in einem ruhigen Zuhause weiter lernen dürfen. Dort bedarf es einfühlsamer Menschen, damit die Fortschritte weiter ausgebaut werden können und sich das behutsam aufgebaute Vertrauen festigt. „Für die Vermittlung wünschen wir uns katzenerfahrene Menschen, die den Katzenmädchen ein wenig Zeit lassen, um Vertrauen zu fassen.“

Kontakt: Jede Woche stellen wir Ihnen in Zusammenarbeit mit dem Tierheim Barsinghausen ein Tier vor, das ein neues Zuhause sucht. Wenn Sie sich für den tierischen Freund interessieren, rufen Sie die Hotline des Tierschutzvereins an (05105/7736777) und verweisen auf den Bericht in der NDZ. Weitere Informationen, Fotos und einen Link zum Tierheim finden Sie unter www.ndz.de/tierfreund.

Coronabedingt ist das Tierheim Barsinghausen derzeit wegen des Lockdowns wieder für Besucher geschlossen. Die Tiere werden aber natürlich weiter versorgt und die Vermittlung geht weiter. Auch Spenden werden angenommen.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt