weather-image
30°

Giftwolke zerstört Ökosystem

Brullsen. Seinen Augen kaum trauen wollte am Montagabend ein Jäger, nachdem er beim Blick in den Gelbbach, der sich zwischen Bäntorf und Brullsen durch sein Revier schlängelt und in Hachmühlen in die Hamel mündet, viele „bachoben“ treibende Fische erblickte. Sofort alarmierte er den zuständigen Sportfischereiverein Hameln, der Pächter des gesamten Hamelsystems ist. Auch die Polizei Bad Münder wurde eingeschaltet und hat Ermittlungen gegen den Verursacher der vermuteten Gifteinleitung aufgenommen. Auf einer Länge von knapp vier Kilometern sind voraussichtlich tausende Fische verendet.

270_008_7138541_lkbm_fischsterben_gelbbach2.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt