weather-image
23°
Jugendfeuerwehr Bisperode erhält Unterstützung aus Sammlung beim lebendigen Adventskalender

Giffhorn trommelt für ein Fahrzeug

BISPERODE. Die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Bisperode stieß auf großes öffentliches Interesse.

Die Jugendfeuerwehrmitglieder bei der Auszeichnung. FOTO: Michael Bolte/PR

Durch eilig nachgereichte Stühle konnten letztendlich alle Anwesenden in der Wilhelm-Eppers-Halle die Begrüßung durch Jugendfeuerwehrwart Daniel Giffhorn sitzend verfolgen.

„Die Jugendlichen trafen sich zu 72 Diensten und leisteten insgesamt 9644 Dienststunden ab“, berichtete Celine Thielke. Die Highlights für den Bisperoder Feuerwehrnachwuchs waren das Pfingstzeltlager in Coppenbrügge und das Landeszeltlager in Wolfshagen.

Im ablaufenden Jahr hat die Jugendfeuerwehr Bisperode fünf Austritte, mit Celine Thielke einen Übertritt in die Einsatzabteilung und zwei Neuzugänge mit Joana Tolla und Franziska Wiedemann zu verzeichnen. Damit gehören der Jugendabteilung der Ortsfeuerwehr Bisperode zum Jahresende mit 19 Mädchen und zehn Jungen insgesamt 29 Mitglieder an.

Jeweils einstimmig wurden Lea-Maxin Hohnroth zur Kassenwartin und Hanna Garaév zur Sellvertreterin, zur Schriftführerin Rebecca Danz mit Stellvertreterin Tracy-Marie Kühn und zur Jugendsprecherin Celine Thielke mit Stellvertreterin Lena Garaév gewählt.

Grußworte überbrachten der Versammlung Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka, Ortsbürgermeister Andreas Voss, Kreisjugendfeuerwehrwart Thomas Kurbgeweit, der stellvertretende Gemeindebrandmeister Marc-Oliver Tesch, Ortsbrandmeister Rüdiger Schellberg und der Vorsitzende des Fördervereins Uwe Groß. Über die Verleihung der Jugendflamme1 freuten sich Bianca Isabella Gohr, Timo Hanuschik, Amy Mentz, Lucy-Marie Schunke, Joana Marie Tolla und Franziska Wiedemann. Die Jugendflamme 2 verlieh der Gemeindejugendfeuerwehrwart Andreas Peukert an Lena Katharina Garaév, Tjark Reutlinger, Louis Wiechens, Oscar Garaév und Andreas Wiedemann. Die Jugendflamme 3 verlieh Peukert an Lea-Maxin Hohnroth, Tracy-Marie Kühn und Celine Thielke.

Träger der Leistungsspange, der höchsten Auszeichnung bei der Jugendfeuerwehr, sind Celine Thielke, Michelle Pilz, Robin Schellberg und Niklas Pfleger. Für die am meisten geleisteten Dienststunden wurden Celine Thielke, Kim Pfleger, Lena Katharina Garaév, Lennart Winter und Juliane Leuschner vom stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart Carsten Mundhenk gelobt. Einen Trostpreis erhielt Lea-Maxin Hohnroth, die aus gesundheitlichen Gründen nicht am Landesjugendzeltlager teilnehmen konnte, und dadurch die von ihr gewohnt hohe Dienstbeteiligung nicht erfüllen konnte.

Zum Jahresende wird Carsten Mundhenk die Funktion des stellvertretenden Jugendfeuerwehrwartes abgeben. Dann wird Ralf Hohnroth diese Funktion an der Seite von Daniel Giffhorn ausfüllen.

Auch für das Jahr 2019 hat sich Jugendfeuerwehrwart Daniel Giffhorn eines wieder auf seine Agenda geschrieben: Seiner Meinung nach bei der hohen Anzahl an Mitgliedern in der Jugendfeuerwehr Bisperode auch nachvollziehbar – das Transportproblem bei überörtlichen Veranstaltungen sollte gelöst werden. So wird er weiter für die Stationierung eines Mannschafttransportfahrzeuges (MTF) in Bisperode bei der Gemeindeverwaltung und -feuerwehr werben.

Den Wirtsleuten vom „Herzoglichen Kammerkrug Bisperode“, Birgit und Ditmar Bock, galt der Dank der Jugendfeuerwehr. Bei der Sammlung im Rahmen des „lebendigen Adventskalenders“ kam eine stattliche Summe zusammen, die Bock aufstockte und der Jugendfeuerwehr spendete.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt