weather-image

Gibt's bald Laternenbabys?

Bückeburg (rc). Die Rintelner Straße hat einen ungewöhnlichen Gast: einen Storch.

0000461832.jpg

Seit Dienstagnachmittag sitzt er auf einer Straßenlaterne und lässt sich vom vorbeirauschenden Autoverkehr und Fußgängern, die übrigens vorsichtig sein sollten, nicht stören. Auch die Nacht verbrachte er auf der Laterne, wie Anwohner Hartmut Rust unserer Zeitung berichtete: "So, als ob er die Laterne ausbrüten wollte." Woher der Storch kommt und was ihn zu seinem ungewöhnlichen Rastplatz bewogen haben könnte, darüber konnte Rust nur spekulieren. Vielleicht habe er einen Zugvogelverband verlassen müssen, weil er zu geschwächt ist und den Weg nicht schafft. Eventuell müssten sich Veterinäramt und Tierschutzverein um den Storch kümmern, sollte er noch heute dort sitzen, schlug Rust vor.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt