weather-image
25°
Thomas Heiming und Thomas Slappa geben Ausblick auf Programm 2010

GeTour dankt allen Mitstreitern

Bad Münder (hm). „Die Holz-, Möbel- und Glasindustrie hat für Bad Münder durch ihren stetigen Rückgang an wirtschaftlicher Bedeutung verloren, und daher muss die weiße Industrie mit Gesundheits- und Fremdenverkehrsangeboten verstärkt gefördert werden, damit Bad Münder nicht zu einer Schlafstadt wird.“ Welche Bedeutung dieser kürzlich von Landrat Rüdiger Butte gemachten Aussage zukommt, wurde bei der Dankeschönfeier der GeTour für die Mitwirkenden am diesjährigen Veranstaltungsprogramm deutlich.

Thomas Heiming  Foto: hm


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt