weather-image

Geringerer Salzgehalt in der Sole

BAD MÜNDER. Keine Gefahr, sehr wohl aber eine Unregelmäßigkeit, deren Ursache die Stadt gerne kennen würde: Der Salzgehalt der Solequelle in Bad Münder hat in den vergangenen Tagen Schwankungen aufgewiesen, die die Experten der Stadt in dieser Form in der Vergangenheit noch nicht festgestellt hatten.

Derzeit kein Ausschank: Die Stadt reagiert auf die Schwankung beim Salzgehalt. Foto: jhr

Der Salzgehalt lag unter dem üblichen Wert, was Dirk Hitzemann, der bei der Stadt für den Bereich der Quellen zuständig ist, dazu bewog, Experten mit ins Boot zu holen. Am Dienstag traf er sich mit Mitarbeitern des Labors, das für die Stadt die regelmäßigen Analysen zur Qualität der Heilwässer erstellt, sowie mit Mitarbeitern des Ingenieurbüros, das aus langjähriger Erfahrung die hydrologischen Verhältnisse in Bad Münder sehr gut kennt. Sowohl der Brunnenkopf als auch die technischen Voraussetzungen am Ausschank sind in Ordnung, dennoch hat die Stadt den Ausschank des Heilwassers zunächst eingestellt. Anwendungen wie beispielsweise Badekuren im Solebewegungsbad sind davon nicht betroffen und finden statt.jhr



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt