weather-image
23°
42:21-Siegüber Mellendorfer TV / 17 Tore von Ina Schewtschenko

Geniale Galavorstellung der HS Bückeburg

Handball (mic). In einer einseitigen Partie fegten die Handballerinnen der HS Bückeburg 04 den Tabellenvorletzten und Absteiger, Mellendorfer TV, mit 42:21 aus der Halle.

HSB-Vorsitzender Bernd Schramme freute sichüber die Galavorstellung seiner Mannschaft. Vor heimischer Kulisse setzte die überragende Ina Schewtschenko mit allein 17 Toren die Highlights. Aber auch Torfrau Angela Seifert wusste mit glänzenden Paraden zu gefallen. "Besonders positiv war auch die Rückkehr von Silke Fanslau in den Rückraum", meinte Schramme. Die HSG übernahm sofort das Kommando, legte eine 6:1- und 11:4-Führung vor. Dabei zeigten die Bückeburgerinnen einige gelungene spielerische Aktionen. Die auffällige Nicole Domke (8 Tore) traf zum 19:8-Zwischenstand, ehe Melanie Konsog die lockere 22:9-Halbzeitführung besorgte. Besonders im zweiten Spielabschnitt wirkten die desolaten Gäste phasenweise überfordert und bekamen fast keinen Ball zu fassen. Die Berndt-Sieben zog mit 31:12 und 38:14 in Front. Spielerisch und kämpferisch deutlich überlegen feierten die Bückeburgerinnen einen 42:21-Kantersieg. HSB: Schewtschenko 17, Weiß 2, Bertram 2, Herrmann 2, Fanslau 3, Rudolph 2, Gbur 2, Domke 8, Konsog 4.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt