×

Generation Ü65 im Landkreis wächst rasant

Immer mehr Senioren - aber auch genug altersgerechter Wohnraum? Im Landkreis Hameln-Pyrmont könnte die Zahl der Menschen, die älter als 65 sind, bis zum Jahr 2035 auf 43 400 anwachsen - das sind 15 Prozent mehr als noch im Jahr 2017. Ihr Anteil an der Bevölkerung läge dann bei 32 Prozent (2017: 25 Prozent). Darauf hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hingewiesen. Die Gewerkschaft beruft sich dabei auf eine Demografie-Prognose des CIMA-Instituts für Regionalwirtschaft - und fordert mehr Anstrengungen bei der Schaffung seniorengerechter Wohnungen: "Lift statt Treppe, breitere Türen für Rollator und Rollstuhl, barrierefreie Duschen - nur ein kleiner Teil der Wohnungen im Landkreis ist für die rasant wachsende Generation Ü65 geeignet. Das muss sich ändern", sagt Stephanie Wlodarski. Die Bezirksvorsitzende der IG BAU Niedersachsen-Mitte spricht von einer "demografischen Notwendigkeit". Es müssten nicht nur zusätzliche Seniorenwohnungen neu gebaut werden. Auch bei der altersgerechten Sanierung bestehender Wohnungen sei der Nachholbedarf groß. "Wenn die Rentner-Generation nicht stärker berücksichtigt wird, droht schon in einigen Jahren eine graue Wohnungsnot", betont Wlodarski. Dieses Problem werde bereits jetzt durch die Corona-Pandemie verschärft, weil gerade ältere Menschen einen Großteil des Tages zu Hause verbringen müssten.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt