×

Gemeinsame Ausbildung

KIRCHBRAK. Zu einem gemeinsamen Ausbildungs- und Übungsdienst haben sich vier Ortsfeuerwehren aus dem Löschzug Vogler und dem Feuerwehrstützpunk Hehlen auf dem Gelände der Firma Amco getroffen.

Ziel war es, die neuen Bestimmungen des Leistungsvergleiches der Feuerwehren in Niedersachsen kennenzulernen und den Ablauf in der Praxis darzustellen. Hierzu hatte der stellvertretende Gemeindebrandmeister Andreas Dörre ein Wertungsteam der Feuerwehren aus dem Nachbarlandkreis Hameln-Pyrmont gebeten, diesen Dienst zu begleiten, um Fehler oder Verbesserungsmöglichkeiten objektiv zu beurteilen. Aus Sicht der Einsatzkräfte eine willkommene Gelegenheit, Vorbehalte, Bedenken oder Unklarheiten bei den einzelnen Übungsteilen in der Praxis zu erproben. Nach den neuen Richtlinien sind die Leistungsvergleiche in unterschiedliche Module aufgeteilt worden, um mit dieser Neuausrichtung die Teilnahme an den Wettbewerben für die Feuerwehren attraktiver zu gestalten. Die Leistungsvergleiche in den niedersächsischen Feuerwehren sollen dazu dienen, den Übungsdienst entsprechend der Feuerwehrdienstvorschrift 1 „Grundtätigkeiten – Lösch- und Hilfeleistungseinsatz“ (FwDV 1), der Feuerwehrdienstvorschrift 3 „Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz“ (FwDV 3) sowie weiterer Feuerwehrdienstvorschriften anzuregen.

Drei der Module galt es bei diesem Übungsdienst durch die Teilnehmer abzuarbeiten. Neben einer „Maschinistenprüfung“, bei der durch Fahr- und Geschicklichkeitsübungen die Fertigkeit des eingesetzten Fahrzeugführers (Maschinisten) überprüft werden soll, galt es auch einen „Löschangriff“ und das „Kuppeln einer Saugleitung“ in einer „Staffelstärke“ abzuarbeiten. Am besten vorbereit schienen die Feuerwehrfrauen und -männer der Ortsfeuerwehr Westerbrak. Aber auch die Brandschützer aus Pegestorf, Hohe und Brökeln ließen erahnen, dass hier im Vorfeld bereits viel geübt und ausprobiert wurde. Gemeindebrandmeister Andreas Damrau zeigte sich sehr zufrieden mit dem gemeinsam veranstalteten Übungsdienst sowie mit der gewählten Thematik.gl

2 Bilder
Unterschiedliche Module beim Leistungsvergleich sollen die Wettbewerbe unter den Feuerwehren interessanter machen. FOTO: Guido Lassmann/PR



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt