×
Beckedorfer Ausschuss spricht über Sanierung

Gemeinde will Schäden beseitigen

Beckedorf. Beckedorf will sich die gemeindeeigenen Gebäude vornehmen und teilweise sanieren. Wie Bürgermeister Dieter Wall aus dem Bauausschuss berichtet, seien Schäden an Giebeln und Dächern ermittelt worden.

Im Gebäude an der ehemaligen Schule, in dem auch der Kindergarten untergebracht ist, gibt es eine gemeindeeigene Wohnung. Am Giebel an der Westseite des Gebäudes sei das Fachwerk „zum großen Teil sanierungsbedürftig“, sagt Wall. Er schätze, dass die Maßnahme rund 40 000 Euro kosten werde, rechnet aber mit Fördermitteln in Höhe von rund 20 000 Euro. „Wir wollen den Giebel als solchen erhalten“, kündigt der Bürgermeister für das denkmalgeschützte Haus an.

Auch in das Haus an der Hauptstraße, in dem die Arztpraxis untergebracht ist, muss erneut investiert werden. „Das Dach muss erneuert werden“, berichtet Wall, der für diese Maßnahme noch keine Kostenschätzung vorliegen hat. „Wir müssen erst gucken, was wir mit in den Haushalt nehmen können und was nicht.“ Die Gemeinde Beckedorf hatte 2012/2013 bereits rund 125 000 Euro in die Hand genommen, um die Arztpraxis für den Beckedorfer Allgemeinmediziner auszubauen.

Die Sanierung der Turnhalle ist laut Wall fast abgeschlossen. Neue Fenster sind eingebaut und die Seitenwand in der Halle gestrichen worden. Die Stirnseiten sollen im Frühjahr folgen. Zunächst müssten noch einige Setzrisse ausgebessert werden. Nach ein paar Schönheitskorrekturen soll dann alles erledigt sein. bab




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt