Gemälde aus einer halben Million Stichen

Sticken gilt als ein außer Mode gekommenes Hobby und war schon immer eine traditionell weibliche Beschäftigung. Aber das interessiert den 42-jährigen Markus Duschek aus Haddessen, der eigentlich gelernter Elektriker ist, nicht: Er stickt leidenschaftlich gern. Seine Arbeiten sind im Rintelner Museum Eulenburg im Rahmen einer Ausstellung über die Stickkunst zu sehen.

Eine von sechs Darstellungen des „Fischbecker Wandteppichs

Autor:

Cornelia Kurth


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt