weather-image
SC Deckbergen-Schaumburg in Rehren

Gellermann verletzt

Kreisliga (seb). Es ist ein Spiel um die "goldene Ana- nas". Der TuS Rehren A.O. trifft auf den SC Deckbergen-Schaumburg.

Der TuS wurde vor der Serie von den Experten als heißer Titelkandidat gehandelt und rangiert nun nach 21 Pflichtspielen abgeschlagen auf Platz sechs. Grund für diesen Einbruch, nach gutem Start, liegt in der mangelhaften Defensivleistung des gesamten Teams begründet. Ganz anders die Platzierung des SC. Der siebte Tabellenrang ist doch etwas überraschend. Dementsprechend dürfte es mit der Motivation aussehen. Während beim Klub aus dem Auetal nicht mehr viel gehen wird, ist die Sieker-Truppe noch heiß, in der Tabelle weiter vorzudringen. Höhenluft zu schnuppern, empfinden die Fusionisten als sehr angenehm. Der SC erwischte zwar gegen den MTV Rehren A.R. nicht denbesten Tag, aber Trainer Wilhelm Sieker weiß, woran es lag: "Wir konnten keinen Druck auf die MTV-Abwehr aufbauen. Die Gäste haben uns den Schneid abgekauft. Die Niederlage ist kein Beinbruch, aber jeder hat gesehen, dass wir unsere Leistung zu einhundert Prozent abrufen müssen, um die Spiele inder Kreisliga zu gewinnen." Im Prestigeduell beim Tabellensechsten muss Sieker auf der Torhüterposition einen Wechsel vornehmen. Stammkeeper Matthias Gellermann ist verletzt. Für den Routinier soll Peter Braun aus der Reserve zwischen den Pfosten stehen. Neben den Langzeitverletzten hat der SC ansonsten keine weiteren Ausfälle zu beklagen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt