weather-image
22°
Hubschrauberzentrum fehlen rund 700 000 Euro / Gespräche mit der Stadt über Zuschüsse

Geld fehlt: Schürmann-Bau steht auf der Kippe

Bückeburg (rc). Kann der Erweiterungsbau des Hubschraubermuseums in Bückeburg realisiert werden oder scheitert er, weil das Hubschrauberzentrum als Trägerverein des Museums nicht genügend eigene Gelder zusammenkratzen kann? Diese Frage wird derzeit hinter den Kulissen heiß diskutiert. Inzwischen hat sich der Trägerverein auch an die Stadt und den Landkreis Schaumburg gewandt, um dort abzuklären, ob öffentliche Zuschüsse gegeben werden können. Offen ist nach wie vor, ob und wann für den Erweiterungsbau EU-Gelder fließen. Eine Entscheidung dazu soll seitens der niedersächsischen Landesregierung im Herbst gefällt werden. Die Fördervoraussetzungen jedenfalls erfüllt das Museum auch nach Einschätzung aus dem Ministerium.

Der Schürmann-Entwurf für die Erweiterung des Hubschraubermuseum


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt