weather-image
FC Stadthagen ohne Marian Brenneke

Gegen Klein Berkel gleich zweimal in drei Tagen

Bezirksliga (jö). Dem FC Stadthagen geht es wie in der Meisterschaftsrunde beim Eishockey. Innerhalb von wenigen Tagen spielt man gegen denselben Gegner. Am Sonntag fährt der FC Stadthagen zum TSV Klein Berkel und am Dienstag sind die Hamelner zum Nachholspiel im Jahnstadion zu Gast.

Ahmed Serhan (r.) hat sich mit seinen sechs Treffern zum torgefä

Spielertrainer Lars Reuther hatte also allen Grund, sich den Tabellendreizehnten im Spiel beim SV Obernkirchen anzuschauen. Beunruhigende Erkenntnisse sammelte er nicht: "Klein Berkel war besser als Obernkirchen, beim besten Willen aber nicht unbesiegbar." Auch die eigene Tabellensituation löst bei Lars Reuther keine großen Bedenken aus. Stadthagen bildet als Tabellenelfter mit 21 Punkten den unteren Rand des Mittelfeldes. "Nach hinten mache ich mir keine großen Sorgen. Das Bild täuscht, aber wir müssen aufpassen", sagt Reuther. Aus dem 1:1 gegen Bad Pyrmont schöpfte der FC Stadthagen eine ordentliche Portion Selbstbewusstsein. Die Mannschaft von Lars Reuther ließ gegen die bekannt spielstarken Gäste wenig zu und hätte auch gewinnen können. "Der Punkt war nicht eingeplant", berichtet Reuther. Für das Spiel in Klein Berkel steht außer Rückkehrer Marian Brenneke der komplette Kader zur Verfügung.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt