×

Geduldsprobe für Anlieger

Bad Nenndorf (rwe). Die Baustelle auf der Berliner Straße stellt die Geduld der Anlieger auf eine harte Probe. Seit mehr als vier Wochen können sie nicht auf ihre Grundstücke fahren, die Häuser auf der Ostseite haben nicht einmal mehr einen provisorischen Bürgersteig. Die Baufirma gibt zu, gut eineinhalb Wochen über der Zeit zu sein. Die Versorger mussten erst noch ihre Leitungen umlegen. Ab Mitte nächster Woche soll eine Schotterschicht es den Bewohnern ermöglichen, ihre Häuser zu erreichen.

Hauseigentümerin Anja Hinrichs fühlt sich "wie viele andere hier" über den Tisch gezogen. Denn die Anlieger hatten sich bekanntlich auf breiter Front dafür ausgesprochen, die Straße zu asphaltieren. Doch der Rat entschied gegen die Interessen, lässt die Fahrbahn pflastern. Nicht nur darüber ärgert sich Hinrichs, die nach eigener Schätzung immerhin rund 8000 Euro für den Ausbau berappen muss. Sie kritisiert die Informationspolitik der Stadt und der Baufirma. Über den Ablauf seien die Anlieger nur durch einen Zettel grob informiert worden. "Das ging hier Tage kaum voran", sagt sie. Die Arbeiter hätten die Straße mehrfach an den gleichen Stellen auf- und wieder zu gebuddelt.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt