×
Es gibt aber auch eine gute Nachricht: Rund 800 Haushalte in Aerzen erhalten Geld zurück

Gebühren für Wasser und Abwasser steigen

Aerzen (cb). Die Aerzener müssen sich auf höhere Ausgaben im nächsten Jahr gefasst machen: Nach dem Willen der Politik sollen die Gebühren für Trinkwasser und Abwasser steigen. Ebenso wie Walter Reese (SPD) betonte auch Bürgermeister Bernhard Wagner, dass die Erhöhungen nicht in Zusammenhang mit der schwierigen Finanzlage der Gemeinde wegen des Einbruchs bei den Steuereinnahmen stehen. Es sei gesetzlich vorgeschrieben, einen in Einnahmen und Ausgaben ausgeglichenen Gebührenhaushalt vorzulegen. Wagner: „Auch wenn die Bürger dadurch belastet werden: Die Erhöhungen sind nachvollziehbar.“



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt