weather-image
25°
Wie Flüchtlinge ihre Flucht spielen: Zuhörer im voll besetzten Rathaussaal von „Albtraum“ begeistert

„Gebt uns Hoffnung!“

Bückeburg. Sie rennen, paddeln, kämpfen um ihr Leben. In kleinen Booten, die kentern. Jetzt, in Sicherheit, spielen sie sich selbst: 13 Menschen, die die gefährliche Flucht nach Deutschland auf sich genommen haben. Ein „Albtraum“ (fast) ohne Worte.

270_008_7840412_bAlptraum2902_D.jpg

Autor:

Michael Grundmeier


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt