weather-image
22°
Autogas bald auch im Auetal zu bekommen

Gastank schwebt an der Tankstelle ein

Rehren (la). Immer mehr Autofahrer rüsten ihre Fahrzeuge auf den umweltschonenden und preiswerten Betrieb mit Autogas um. Darauf reagieren jetzt auch mehr und mehr die Tankstellenbesitzer.

Auf der Westfalen-Tankstelle von Bernd Wentzel in Rehren wird de

In Rehren werden in den nächsten Wochen gleich zwei Autogastankstellen eingerichtet. Bernd Wentzel (Westfalen) und Heinrich Bredemeier (Aral) haben die Zeichen der Zeit erkannt und sich dazu entschlossen. "Wir haben viele Kunden, die von der Autobahn herunterfahren und etliche fragen nach Autogas. Das Tankstellennetz wächst rasend schnell und da wollen wir als moderner Betrieb selbstverständlich mitziehen", sagt Heinrich Bredemeier. Bei der Westfalen-Tankstelle in Rehren hat die Installation bereits begonnen. In den vergangenen Tagen wurde von einer Spezialfirma ein 5000-Liter-Tank auf dem Tankstellengelände vergraben und eine Zuleitung zu den übrigen Tanksäulen gelegt. "Mit diesem Service wollen wir unser Angebot erweitern", so Inhaber Bernd Wentzel, der nach der Sicherstellung der Gasförderung einen weiteren Anstieg an Autofahrern vermutet, die auf die preiswerte Gas-Alternative umsteigen oder ihr Fahrzeug damit ergänzen. Heinrich Bredemeier erwartet die Spezialfirma für den Einbau der Gastanks Anfang Oktober. "Spätestens im November können wir unseren Kunden dann auch Autogas anbieten", so Bredemeier.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare