weather-image
18°
Aquaristik bei „Das Futterhaus“

Garnelen im Turm

Hameln. Im Fachgeschäft „Das Futterhaus“ an der Fischbecker Landstraße fühlen sich Garnelen besonders wohl.

Jérôme Gaida kennt sich mit den Bewohnern des neuen Garnelen-Turm aus. Foto: sar

Dort haben unterschiedliche Arten mit klingenden Namen wie „Blue Diamond“, „Pinta Bee“ oder „Yellow King Kong“ jetzt sogar einen eigenen Turm. „Garnelen sind besonders pflegeleicht“, sagt Jérôme Gaida, der im Futterhaus der Experte für Garnelenhaltung ist. Die bis zu zweieinhalb Zentimeter kleinen Tierchen sind hübsch anzusehen, in der Regel sehr genügsam und leben friedlich in größeren Gruppen zusammen. Ein Volumen von mindestens 20 Liter sollte das Aquarium schon haben, so Jérôme Gaida. Welcher Kies benötigt wird und zwischen welchen Wasserpflanzen sich die Garnelen am liebsten tummeln, weiß das Futterhaus-Team. Pflegetipps und wertvolle Ratschläge sind selbstverständlicher Service. „Die Pflege des Aquariums ist recht problemlos“, merkt Jérôme Gaida an. Garnelen sind den ganzen Tag mit der Futtersuche beschäftigt und verputzen mit Vorliebe die Algen. Und wer winzige Garnelenbabys sehen möchte: Im Turm gibt‘s immer wieder Nachwuchs zu bewundern. sar

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare