×
Pausenhalle und Mensa sind fertig / Viele ehrenamtliche Helfer und Sponsoren packen mit an

Ganztagsschule kann pünktlich beginnen

Rehren (la). Die Ganztagsbetreuung der Auetaler Grundschulkinder kann planmäßig mit Beginn des neuen Schuljahres beginnen. Die Mensa ist eingerichtet und der Umbau der Außenhalle abgeschlossen. Wenn am Donnerstag die Schule anfängt, werden die Kinder aus dem Staunen nicht herauskommen, so viele Veränderungen sind in den Sommerferien vorgenommen worden.

In den Klassenräumen der zukünftigen ersten Klassen wurde ein neuer Fußboden verlegt, der ehemalige Musikraum ist zur Mensa umgestaltet worden. Aus dem früher dunklen Raum ist ein freundlicher, heller Platz für die Kinder geworden. Weiße Wände, hübsch dekoriert und ein pflegeleichter Fußboden haben die Veränderung bewirkt. Eingerichtet wird der Raum mit Designerstühlen und Tischen. "Die haben wir bereits vor einem Jahr von einer Firma aus Hannover als Spende erhalten. Sie sind optimal geeignet für die Mensa", sagt Schulleiter Carl Gundlach. Meike Steinweg, Koordinatorin für die Ganztagsschule, hat ihrer künstlerischen Ader freien Lauf gelassen und den Raum liebevoll dekoriert. 54 Kinder finden in der neuen Mensa Platz. Aus der offenen Außenhalle ist in den vergangenen Wochen ein perfekter Betreuungsraum geworden. "Das war nur möglich, weil Lehrkräfte, Eltern und zahlreiche heimische Firmen ehrenamtlich gearbeitet haben", freut sich Gundlach. Besonders erwähnt der Schulleiter den Hausmeister Friedhelm Baule, der nur einen einzigen freien Tag in den Sommerferien eingelegt hat und sonst täglich am "Bau" im Einsatz war. Auch Torsten Niedert, Vorsitzender der Schulausschusses der Gemeinde Auetal, hat unzählige Stunden seiner Freizeit geopfert. Der Elektrikermeister Fritz Stummeier aus Rehren hat die gesamte Elektrik ausgeführt - kostenlos und ehrenamtlich. Ebenso wurden Baggerarbeiten gesponsert, kostenfrei Fliesen verlegt und Heizungen installiert. "Wir haben die versprochenen Eigenleistungen noch überboten", sagt Gundlach und meint, dass von dem geplanten Etat noch einiges übrig bleiben müsste. In den nächsten Tagen kommen die Möbel für die "Pausenhalle", und dann kann der Raum, der in Zukunft für die Ganztagsbetreuung genutzt werden soll, eingerichtet werden. "Eine weitereÜberraschung hatte Dirk Tegtmeier für uns", erzählt Gundlach. Der Gastronom aus Feggendorf, der einen Catering-Service betreibt und das Mittagessen für die Ganztagskinder liefert, hat das gesamte Geschirr und Besteck gesponsert. "Ein ganz dickes Dankeschön geht aber auch an Friedhelm Liwack vom Bauamt der Gemeinde", sagt Gundlach. Durch seine gute Bauplanung und viel Unterstützung habe der Umbau reibungslos geklappt. Die Ganztagsbetreuung startet am Dienstag, 25. August. "Am Donnerstag bekommen die Kinder zunächst ihre Stundenpläne. Richtig los geht es in der Woche darauf", so Gundlach. Dienstags, mittwochs und donnerstags werden die Kinder dann nach dem Unterricht von sechs Frauen und einem Mann betreut. Alle haben an der Volkshochschule eine Ausbildung zu pädagogischen Mitarbeitern absolviert und sind schon jetzt mit viel Herzblut mit den Vorbereitungen beschäftigt. "Eine Betreuungskraft möchten wir noch einstellen", sagt Gundlach und hofft, eine engagierte Kraft zu finden. Als Küchenkraft wurde Erika Tegtmeier aus Rehren von der Gemeinde eingestellt. Sie wird die Essenausgabe übernehmen und dafür sorgen, dass das Geschirr in der neuen Profimaschine gereinigt und wieder in die Schränke geräumt wird. 305 Kinder besuchen in diesem Schuljahr die Grundschule Auetal. 72 von ihnen sind ABC-Schützen, die am 23. August eingeschult werden. Bislang wurden 67 Kinder für die Ganztagsbetreuung im ersten Halbjahr angemeldet. Die Eltern der Erstklässler können ihre Kinder aber noch bis zu den Herbstferien nachmelden. "Viele wollen erstmal schauen, wie das hier so alles läuft", weiß Gundlach. "Daher haben wir ihnen diese Karenzzeit eingeräumt." Zwischen 80 und 100 Betreuungskinder erwartet der Schulleiter für den Start. "Es wird ein spannendes Schuljahr mit viel Neuem", freut sich Gundlach.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt