weather-image
16°
Zu Besuch bei Ehrenamtlichen im Hospiz

Ganz viel Leben – obwohl der Tod so nahe ist

Bad Münder. Der Tod kam vor vier Jahren in das Leben von Traude Brückner. Sie begleitete ihren Mann durch seine letzten schweren Wochen, schließlich starb er im Hospiz der Awo am Deisterhang. Dort sitzt die 72-Jährige heute auf einem Sofa im Foyer und lächelt. Das Thema Tod hat sie nicht losgelassen – im Gegenteil: Sie hat es zu ihrem Alltag gemacht. Und hilft sterbenskranken Menschen und deren Angehörigen.

270_008_5935878_lkbm_hospiz1.jpg
zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt