weather-image

Gäste bleiben aus: Ernüchternde Bilanz nach Sommerfestival

BAD MÜNDER. Das erste Sommerfestival unter dem Motto „Liebe, Lache, Tanz dich frei“ im Rockzelt Balu hat sich die Veranstalterin Jessica Becker anders vorgestellt. Zwar warteten auf die Gäste ein abwechslungsreiches Programm und tolle Bands, doch die Besucherzahl blieb deutlich unter den Erwartungen der Organisatoren.

Gemeinsam mit vier weiteren Bands und einem DJ versucht die Band Pimpy Panda, für Stimmung sorgen. Fotos: Szabo

Autor:

Patricia Szabo

Am Ende musste Becker eine ernüchternde Bilanz ziehen, denn aufgrund der parallel stattfindenden Veranstaltungen fanden nur wenige Dutzend Musikfans den Weg in das weiß-blaue Zelt an der Süntelstraße.

Der fehlende Publikumserfolg lag dabei allerdings keineswegs an einem bescheidenen LineUp. Im Gegenteil: Mit DJ Max Sam Becky sowie den Bands Ayzee, der Peace Development Crew, Emerson Prime, Volara und Pimpy Panda wurde nicht nur ein vielfältiges, sondern auch ein hochkarätiges Musikprogramm geboten.

Die Veranstalterin erklärt sich den schwachen Zulauf mit den vielen Veranstaltungen in der Umgebung, die parallel zu dem Festival stattfanden. „Die jungen Leute, die ich erwartet habe, waren nicht da“, sagte Becker. Diese – so ihre Vermutung – fanden den Weg entweder zum Pflasterfest in Hameln oder dem Lichterfest im Kurpark in Bad Münder. Auch der Regen hielt viele davon ab, die Musikveranstaltung zu besuchen, vermutete Becker.

Nur wenige Besucher finden am Wochenende den Weg ins Rockzelt.
  • Nur wenige Besucher finden am Wochenende den Weg ins Rockzelt.

„Diejenigen, die hier sind, haben trotzdem ihren Spaß“, sagte Becker. Zurecht. Denn treue Stammgäste der Rockzelt-Veranstaltungen feierten bis in die Abendstunden – und bevor mit Pimpy Panda der Hauptact des Abends loslegte, kamen noch einige Musikfans dazu.

Nächstes Jahr möchte Jessica Becker das Sommerfestival trotzdem wiederholen: „Aber wenn, dann im Juni und mit einem besseren Timing“, meinte sie.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt