×
Zu wenige Mitglieder da / Neue Versammlung des TuS Rehren am 17. März

Fusion: Abstimmung ist verschoben

Rehren (la). Die Abstimmungüber die Verschmelzung des TuS Rehren mit dem TSV Kathrinhagen zur SG Auetal (wir berichteten) ist verschoben worden. Zur Jahresversammlung waren am Freitag "nur" 80 der 884 Mitglieder des TuS Rehren gekommen, und da satzungsgemäß einer Verschmelzung vier Fünftel der Mitglieder zustimmen müssen, konnte keine Entscheidung herbeigeführt werden.

"Das war uns von vornherein klar, und daher haben wir bereits zu einer weiteren Mitgliederversammlung eingeladen", sagte der TuS-Vorsitzende, Dieter Grupe. Am Montag, 17. März, treffen sich die Vereinsmitglieder um 20 Uhr wieder in ihrem Sportheim an der Obersburg. Dann reicht die Zustimmung von vier Fünfteln der anwesenden Mitglieder für die geplante Fusion aus. "Die demografische Entwicklung zeigt eindeutig, dass das Auetal künftig nicht mehr genügend Potenzial an Jugendlichen für vier Sportvereine hergibt. Der Wettkampfsport muss für das gesamte Auetal konzentriert werden, wenn man ihn leistungsgerecht aufrechterhalten will", betonte Grupe noch einmal. Ein weiteres einschneidendes Problem für die Dorfvereine sei die Globalisierung. "Es gibt keine Planungssicherheit mehr, in der eine gute Jugendarbeit nahtlos in den Erwachsenenbereich überführt werden kann", so Grupe. Studium und Arbeitsplatzwahl in ganz Deutschland, ja sogar der ganzen Welt, ließen die Dörfer immer mehr ausbluten. "Es ist schade, dass nicht alle Vereine einer Verschmelzung zu einem großen Auetaler Sportverein zugestimmt haben", sagte Grupe. Aus seiner Sicht sei ein großer Auetaler Verein die vernünftigste Lösung für die Zukunft. "Wer heute noch glaubt, dass es einmal wieder wie früher wird, hat die Zukunft leider schon verschlafen", sagte der TuS-Vorsitzende. "Die Kinder besuchen zusammen eine Schule und treiben in Spielgemeinschaften Sport. Wir sollten ihnen die Plattform eines gemeinsamen Auetaler Sportvereins schaffen", so Grupe, der sichübrigens sicher ist, dass die TuS-Sportler der Verschmelzung mit dem TSV Kathrinhagen am 17. März mit großer Mehrheit zustimmen werden.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt