×
Titel bei den Jungen Springreitern für Ina Tünnermann auf Cayenne

Furiose Aufholjagd wird mit der Bezirksmeisterschaft belohnt

Reiten (ye). Schaumburger Youngster nehmen Maß. Was die Senioren im Springreiten um die Meistertitel des Bezirksreiterverbandes Hannover bei Reitsport à la carte in Stadthagen gelang, war für den schaumburger Nachwuchsreiter Ehrensache.

Anzeige

Heiß umkämpft war das Podest bei den Jungen Springreitern. 30 Zähler sammelten Ina Tünnermann (TG Schaumburg) und Cayenne in den beiden Wertungsprüfungen. Ein Abwurf im M-Springen rückte Titelträume für dieses Paar erst einmal in weite Ferne. Im M-Springen mit Stechen hieß es für Tünnermannund ihren Schimmel alles auf eine Karte setzen und die Aufholjagd starten. Fehlerfrei in 70,57 Sekunden - Tünnermann hatte den Sieg in der zweiten Wertungsprüfung in der Tasche und ließ in dieser Prüfung sogar Altmeister Alfred Konzag (RG Grasleben) hinter sich, der mit Tochter Henriekes Europameisterschaftspferd Adolfo Platz zwei erreichte. Tünnermann übernahm mit diesem Sieg die Führung im Titelkampf. Isabell Stelling (TG Schaumburg) konnte auf Flanagan trotz dreier Abwürfe im letzten Springen Platz zwei halten. Punktgleich mit dem bis dahin führenden Henrik Goslar (RFV Kreuzkrug) auf Larina kam Stelling aus der zweiten Wertung. Das bessere Ergebnis in der letzten Wertungsprüfung war das Zünglein an der Waage. Jeweils drei Abwürfe hatten die beiden Nachwuchsreiter hier kassiert, allerdings waren Stelling und Flanagan eine Zehntelsekunde schneller und hatten damit Platz zwei des Meisterpodestes erobert. Stadthagens derzeit erfolgreichste Nachwuchsreiterin im Parcours, Anneke Wilharm, erreichte Rang zwei in der Meisterwertung der Junioren. Vier Strafpunkte im M-Parcours mit Meisterschaftspferd Dorado blieben folgenlos, denn auch bei der Konkurrenz purzelten die Stangen. Platz zwei in der Meisterschaftswertung und ein Sieg im M-Springen mit Stechen auf Lucca waren die Ausbeute für die Schülerin. Zwillingsschwester Frederike sicherte sich in der Junioren-Dressur den Sieg in der 1. Wertungsprüfung, der L- Dressur auf Kandare und landete in der Dressurwertung auf Platz sieben. Kondition bewies Jacqueline Grobosch vom LRFV Lindhorst. Zwei bis drei Ponys steuerte die Schülerin pro Prüfung durch den Parcours. Mit Moorlands Marcia sicherte sich die erfolgreichste schaumburger Ponyreiterin Platz zwei in der Meisterschaftswertung der Ponyspringreiter mit zwei Punkten Rückstand auf Meisterin Katharina Klasen (RFV Wechold). Nach allen Springprüfungen war das Turnier für Grobosch noch nicht zu Ende. Schwester Madeline und Pony Ayala brauchten die Unterstützung der großen Schwester noch als Ponyführer in der Führzügelklasse.

Das könnte Sie auch interessieren...



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt